Episode 20: “Wendejahre” mit Hardy Grüne vom Zeitspiel Magazin

 

In Ausgabe 20 des 120minuten-Podcasts spricht Alex Schnarr aus der Redaktion mit Hardy Grüne vom Zeitspiel Magazin und Redaktionskollege Endreas Müller über das Thema “Wendejahre”. Das Gespräch kommt natürlich nicht ganz zufällig zustande, denn einerseits handelt es sich beim Thema um den Schwerpunkt der 13. Ausgabe von “Zeitspiel”, andererseits ist die Folge auch der hörbare Auftakt einer bereits seit längerem bestehenden Kooperation mit den Machern des “Magazins für Fußball-Zeitgeschichte”. Dementsprechend geht es zunächst auch erst einmal um die Zusammenarbeit an sich, bevor die Gesprächsrunde dann ins Thema einsteigt. Die schicksalshafte, letzte Saison in der DDR-Oberliga wird ebenso thematisiert wie die Frage, warum verschiedene Traditionsvereine den Sprung in den bezahlten Fußball unmittelbar nach der Wiedervereinigung nicht geschafft haben und vielleicht auch gar nicht schaffen konnten. Die Rolle des DFB bei der Eingliederung der DDR-Mannschaften in den bundesdeutschen Spielbetrieb wird ebenso beleuchtet wie die Frage, wie sich die sportliche Wiedervereinigung eigentlich aus der Perspektive der Bundesliga darstellte.

Wer neugierig geworden ist und mehr zum Thema wissen möchte, dem sei Ausgabe 13 des Zeitspiel Magazins wärmstens empfohlen. Bestellen könnt Ihr es über zeitspiel-magazin.de, wo Ihr auch viele weitere Infos über unseren Kooperationspartner findet.

Wie immer freuen wir uns auf Euer Feedback zur aktuellen Folge und natürlich auch über eine angeregte Diskussion zum Thema auf Facebook, Twitter oder bei uns im Blog.

Alle bisher erschienenen Folgen des 120minuten-Podcasts findet Ihr in unserer Episodenliste.

Um in Zukunft keine neue Folge zu verpassen, abonniere doch am besten unseren Podcast-Feed:

 

Und wo Ihr schon mal hier seid: Hört doch auch mal bei unserer neuen Podcast-Reihe “ballesterer in 120minuten” rein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.