Kategorie: Podcast

Episode 25: “Lokaljournalismus im Fußball”

 

In Ausgabe 25 des 120minuten-Podcasts spricht Alex Schnarr aus der Redaktion mit der Journalistin Valentina Hirsch und Redaktionskollege Oliver Leiste über die Frage, welche Rolle dem Lokaljournalismus in der Fußballberichterstattung zukommt bzw. zukommen sollte. Grundlage des Gesprächs ist Olivers Longread mit dem Titel “Mehr Einordnung wagen: Warum Lokaljournalismus im Fußball weiter wichtig ist”, der am 27. Februar 2019 auf 120minuten.net erschienen ist.

Zunächst gibt Oliver Einblicke in seine Herangehensweise an den Longread, bevor die Gesprächsrunde sich dann der Frage zuwendet, wie sich der Umstand, dass Fußballvereine inzwischen selbst Medien produzieren, auf die Arbeitsweise von Lokaljournalist*innen auswirkt. Es geht unter anderem um den Sinn und Unsinn von Pressekonferenzen, um mehr Mut in der Themensetzung, um die Rolle von Fan-Medien wie Blogs und Podcasts und um Innovationspotentiale, die die aktuelle Medienlandschaft im Fußball auch für die lokale Berichterstattung bietet. Schließlich werfen die Gesprächspartner*innen noch einen Blick voraus und überlegen, wie der fußballbezogene Lokaljournalismus der Zukunft aussehen kann.

Valentinas Blog findet Ihr unter valentinas-weblog.de.

Alles zum Rasenfunk gibt es auf rasenfunk.de.

Den “Brennerpass” findet Ihr u.a. auf bernimayer.de.

Wie immer freuen wir uns auf Euer Feedback zur aktuellen Folge und natürlich auch über eine angeregte Diskussion zum Thema auf Facebook, Twitter oder direkt unter dem Text.

Alle bisher erschienenen Folgen des 120minuten-Podcasts findet Ihr in unserer Episodenliste.

Um in Zukunft keine neue Folge zu verpassen, abonniere doch am besten unseren Podcast-Feed:

 

Und wo Ihr schon mal hier seid: Hört doch auch mal bei unserer neuen Podcast-Reihe “ballesterer in 120minuten” rein.

ballesterer in 120minuten, Folge 3: Wie entsteht ein Fußballmagazin?

 

In Ausgabe 3 unserer gemeinsamen Podcast-Reihe mit dem ballesterer Fußballmagazin spricht Alex Schnarr aus der Redaktion mit ballesterer-Chefredakteur Jakob Rosenberg über die Frage, wie man eigentlich so ein Print-Magazin wie den ballesterer produziert. Aufhänger für das Gespräch ist das Heft Nummer 139 mit dem Titelthema “Groundhopping”, das Ihr hier bestellen könnt.

Im Gespräch geht es zunächst um den ballesterer ganz allgemein, um die Anfangsjahre, persönliche Highlights und redaktionelle Erfolge, um das Team, um Haltungsfragen und um die Suche nach Autor*innen. Am Beispiel des aktuellen Heftes sprechen Jakob und Alex dann über Arbeitsprozesse der Fußballmagazin-Gestaltung und natürlich über die Aufgaben, die einem Chefredakteur dabei so zukommen. Abschließend geht es um die Frage, welche Vorzüge Print gegenüber Online hat, wie sich das Verhältnis zur Konkurrenz gestaltet und was Ihr demnächst auch auf 120minuten.net aus dem Hause ballesterer erwarten könnt.

Wie immer freuen wir uns auf Euer Feedback zur aktuellen Folge und natürlich auch über eine angeregte Diskussion zum Thema auf Facebook, Twitter oder bei uns im Blog. Folgt unbedingt auch dem ballesterer Fußballmagazin auf Twitter oder schaut auf der Facebook-Seite der Kolleg*innen vorbei.

Ihr möchtet den ballesterer gern regelmäßig lesen und ihn bequem nach Hause geliefert bekommen? Dann bitte hier entlang.

Alle bisher erschienenen Folgen der Reihe “ballesterer in 120minuten” findet Ihr hier.

Alle bisher erschienenen Folgen des 120minuten-Podcasts findet Ihr in unserer Episodenliste.

Du möchtest in Zukunft keine Folge unserer Reihe “ballesterer in 120minuten” mehr verpassen? Dann kannst Du sie hier als Einzelfeed abonnieren:

 

Du möchtest alle unsere Podcast-Folgen abonnieren, inklusive der Reihe “ballesterer in 120minuten”? Dann bitte hier entlang:

Episode 24: “Wenn Trauer und Fußball aufeinandertreffen”

 

In Ausgabe 24 des 120minuten-Podcasts spricht Alex Schnarr aus der Redaktion mit Carmen Mayer vom Projekt “Trauer und Fußball” und seiner Kollegin Mara Pfeiffer über die Frage, welchen Beitrag der Fußball zur Bearbeitung von Verlust und Trauer leisten kann. Grundlage des Gesprächs ist Carmens Text mit dem Titel “Wenn Trauer und Fußball aufeinandertreffen”, der am 13. Februar 2019 auf 120minuten.net erschienen ist.

Zunächst geht es um die Frage, warum es wichtig ist, Trauer im öffentlichen Raum zuzulassen. Dann widmet sich die Gesprächsrunde verschiedenen Trauerritualen beim Fußball, wie z.B. dem Trauerflor und der Schweigeminute, bevor der Blick in die Praxis geht: Wie erleben Fans diese Thematik? Inwiefern ist gerade der Fußball prädestiniert für die angesprochenen Rituale und ihre dahinter liegende Bedeutung? Warum kann es unterstützend sein, z.B. eine Beerdigung in Fanfarben zu gestalten? Neben diesen und weiteren Fragen werden abschließend fankulturelle Phänomene betrachtet und geht der Blick außerdem in den Frauenfußball.

Das erwähnte Sportgespräch mit Martina Voss-Tecklenburg findet Ihr im Deutschlandfunk.

Wie immer freuen wir uns auf Euer Feedback zur aktuellen Folge und natürlich auch über eine angeregte Diskussion zum Thema auf Facebook, Twitter oder direkt unter dem Text.

Alle bisher erschienenen Folgen des 120minuten-Podcasts findet Ihr in unserer Episodenliste.

Um in Zukunft keine neue Folge zu verpassen, abonniere doch am besten unseren Podcast-Feed:

 

Und wo Ihr schon mal hier seid: Hört doch auch mal bei unserer neuen Podcast-Reihe “ballesterer in 120minuten” rein.

Episode 23: “Das Geld hat den Sportjournalismus versaut”

 

In Ausgabe 23 des 120minuten-Podcasts spricht Alex Schnarr aus der Redaktion mit seinem Kollegen Jérôme Grad sowie mit Mario Rieker (Leitender Redakteur Bundesliga/Serie A bei DAZN) und Luca Schepers über Fußball und Fernsehen. Grundlage des Gesprächs ist Jérômes Text mit dem Titel “Fußball und Fernsehen: Das Geld hat den Sportjournalismus versaut”, der am 23. Januar 2019 auf 120minuten.net erschienen ist.

Zunächst schildert Jérôme seine Herangehensweise an Text und Thema, bevor die Runde sich der Diskussion des Spannungsfeldes zwischen Unterhaltung und kritischem Journalismus widmet. Außerdem wird die Rolle der/des Journalist*in in der Fernsehberichterstattung genauer betrachtet. Schließlich überlegen die Gesprächspartner, wie sich Fernsehübertragungen wohl in Zukunft gestalten werden und spielen unterschiedliche Szenarien durch.

Wie immer freuen wir uns auf Euer Feedback zur aktuellen Folge und natürlich auch über eine angeregte Diskussion zum Thema auf Facebook, Twitter oder direkt unter dem Text.

Alle bisher erschienenen Folgen des 120minuten-Podcasts findet Ihr in unserer Episodenliste.

Um in Zukunft keine neue Folge zu verpassen, abonniere doch am besten unseren Podcast-Feed:

 

Und wo Ihr schon mal hier seid: Hört doch auch mal bei unserer neuen Podcast-Reihe “ballesterer in 120minuten” rein.

Episode 22: “Sportjournalistinnen in der Fußballberichterstattung”

 

In Ausgabe 22 des 120minuten-Podcasts spricht Oliver Leiste mit seinem Redaktionskollegen Alex Schnarr und der Soziologin und Bildungswissenschaftlerin Silke Kassebaum über das Thema “Sportjournalistinnen in der Fußballberichterstattung”. Grundlage des Gesprächs ist Alex‘ Text mit dem Titel “Bildet Banden!”, der am 16. Januar 2019 auf 120minuten.net erschienen ist.

Die Runde steigt mit der Frage ein, ob und inwiefern es überhaupt ein Problem ist, wenn Frauen  Fußballspiele kommentieren bzw. darüber berichten und schreiben. Dann geht es um Mechanismen der Ungleichheit, um die Frage, was Frauen- möglicherweise von Männernetzwerken unterscheidet und um Quoten als einem möglichen Mittel, der Geschlechterungleichheit im Sportjournalismus zu begegnen. Darüber hinaus thematisiert die Diskussionsrunde die Wichtigkeit einer geschlechtergerechten Sprache, veränderte Perspektiven in einer heterogeneren Sportredaktion und die Frage, was man auch im Kleinen tun kann, um zu mehr Sichtbarkeit von Sportjournalistinnen in der Fußballberichterstattung beizutragen.

Wie immer freuen wir uns auf Euer Feedback zur aktuellen Folge und natürlich auch über eine angeregte Diskussion zum Thema auf Facebook, Twitter oder direkt unter dem Text.

Alle bisher erschienenen Folgen des 120minuten-Podcasts findet Ihr in unserer Episodenliste.

Um in Zukunft keine neue Folge zu verpassen, abonniere doch am besten unseren Podcast-Feed:

 

Und wo Ihr schon mal hier seid: Hört doch auch mal bei unserer neuen Podcast-Reihe “ballesterer in 120minuten” rein.

ballesterer in 120minuten, Folge 2: Sindelar

 

In Ausgabe 2 unserer gemeinsamen Podcast-Reihe mit dem ballesterer Fußballmagazin spricht Alex Schnarr aus der Redaktion mit Clemens Zavarsky vom ballesterer sowie 120minuten-Redaktionskollege Christoph Wagner über Matthias Sindelar. Das Thema bildet gleichzeitig auch den Schwerpunkt von ballesterer-Ausgabe 138, die Ihr hier bestellen könnt.

Im Gespräch ging es zunächst um die Frage, wie sich Clemens dem Thema und der Figur “Matthias Sindelar” genähert hat und welche historischen Quellen er für seine Recherchen heranziehen konnte. Im Anschluss daran diskutiert die Runde das Schwerpunktthema der 138. ballesterer-Ausgabe entlang der Linien “Sindelar – der Spieler”, “Sindelar – der Mensch” und “Sindelar – der Mythos”.

Den von Clemens angesprochenen ballesterer-Schwerpunkt zu Fußball im Ersten Weltkrieg findet Ihr in Ausgabe 94. 

Der von Alex angesprochene Text zur Entwicklung des Fußballs in Deutschland heißt “Von der Fußlümmelei zum Massenphänomen” und ist im August 2015 auf 120minuten.net erschienen.

Wie immer freuen wir uns auf Euer Feedback zur aktuellen Folge und natürlich auch über eine angeregte Diskussion zum Thema auf Facebook, Twitter oder bei uns im Blog.

Ihr möchtet den ballesterer gern regelmäßig lesen und ihn bequem nach Hause geliefert bekommen? Dann bitte hier entlang.

Alle bisher erschienenen Folgen der Reihe “ballesterer in 120minuten” findet Ihr hier.

Alle bisher erschienenen Folgen des 120minuten-Podcasts findet Ihr in unserer Episodenliste.

Du möchtest in Zukunft keine Folge unserer Reihe “ballesterer in 120minuten” mehr verpassen? Dann kannst Du sie hier als Einzelfeed abonnieren:

 

Du möchtest alle unsere Podcast-Folgen abonnieren, inklusive der Reihe “ballesterer in 120minuten”? Dann bitte hier entlang:

Episode 21: “Investigative Recherchen im Sportjournalismus” mit Jonathan Sachse

 

In Ausgabe 21 des 120minuten-Podcasts spricht Alex Schnarr mit seinem Redaktionskollegen Endreas Müller und mit Jonathan Sachse von CORRECTIV über investigative Recherchen im Sportjournalismus. Grundlage des Gesprächs ist Endreas‘ Text mit dem Titel “Zielkonflikte, Schulterzucken und die Suche nach der Wahrheit”, der am 9. Januar 2019 auf 120minuten.net erschienen ist.

Zunächst geht es um die Frage, was überhaupt unter investigativem Sportjournalismus zu verstehen ist und warum es wichtig ist, auch in der „Unterhaltungsbranche Profifußball“ Missstände aufzuzeigen. Dann gibt Jonathan Einblicke in das investigative Arbeiten und hebt die Bedeutung von Auskunftsrechten hervor, bevor die Runde u.a. über notwendige Strukturen zur Förderung investigativer Recherchen, insbesondere in der lokalen Berichterstattung, diskutiert. Außerdem steht die Frage im Mittelpunkt, welche Rolle Sportjournalistinnen und Sportjournalisten in der täglichen Arbeit einnehmen (können) und inwiefern der Gegenstand der Berichterstattung möglicherweise dessen Potentiale und Grenzen bestimmt. Zum Abschluss blicken die Gesprächspartner noch auf die Themen “geeignete Erzählformen für investigative Stücke” und “Transparenz in der Berichterstattung”.

Den von Jonathan angesprochenen Artikel aus 2015 zum Champions-League-Finale in Berlin findet Ihr auf correctiv.org. 

Das angesprochene Portal für Informationsfreiheit heißt FragDenStaat.de.

Wie immer freuen wir uns auf Euer Feedback zur aktuellen Folge und natürlich auch über eine angeregte Diskussion zum Thema auf Facebook, Twitter oder direkt unter dem Text.

Alle bisher erschienenen Folgen des 120minuten-Podcasts findet Ihr in unserer Episodenliste.

Um in Zukunft keine neue Folge zu verpassen, abonniere doch am besten unseren Podcast-Feed:

 

Und wo Ihr schon mal hier seid: Hört doch auch mal bei unserer neuen Podcast-Reihe “ballesterer in 120minuten” rein.

Episode 20: “Wendejahre” mit Hardy Grüne vom Zeitspiel Magazin

 

In Ausgabe 20 des 120minuten-Podcasts spricht Alex Schnarr aus der Redaktion mit Hardy Grüne vom Zeitspiel Magazin und Redaktionskollege Endreas Müller über das Thema “Wendejahre”. Das Gespräch kommt natürlich nicht ganz zufällig zustande, denn einerseits handelt es sich beim Thema um den Schwerpunkt der 13. Ausgabe von “Zeitspiel”, andererseits ist die Folge auch der hörbare Auftakt einer bereits seit längerem bestehenden Kooperation mit den Machern des “Magazins für Fußball-Zeitgeschichte”. Dementsprechend geht es zunächst auch erst einmal um die Zusammenarbeit an sich, bevor die Gesprächsrunde dann ins Thema einsteigt. Die schicksalshafte, letzte Saison in der DDR-Oberliga wird ebenso thematisiert wie die Frage, warum verschiedene Traditionsvereine den Sprung in den bezahlten Fußball unmittelbar nach der Wiedervereinigung nicht geschafft haben und vielleicht auch gar nicht schaffen konnten. Die Rolle des DFB bei der Eingliederung der DDR-Mannschaften in den bundesdeutschen Spielbetrieb wird ebenso beleuchtet wie die Frage, wie sich die sportliche Wiedervereinigung eigentlich aus der Perspektive der Bundesliga darstellte.

Wer neugierig geworden ist und mehr zum Thema wissen möchte, dem sei Ausgabe 13 des Zeitspiel Magazins wärmstens empfohlen. Bestellen könnt Ihr es über zeitspiel-magazin.de, wo Ihr auch viele weitere Infos über unseren Kooperationspartner findet.

Wie immer freuen wir uns auf Euer Feedback zur aktuellen Folge und natürlich auch über eine angeregte Diskussion zum Thema auf Facebook, Twitter oder bei uns im Blog.

Alle bisher erschienenen Folgen des 120minuten-Podcasts findet Ihr in unserer Episodenliste.

Um in Zukunft keine neue Folge zu verpassen, abonniere doch am besten unseren Podcast-Feed:

 

Und wo Ihr schon mal hier seid: Hört doch auch mal bei unserer neuen Podcast-Reihe “ballesterer in 120minuten” rein.

ballesterer in 120minuten, Folge 1: Die Integrationsdebatte im Fußball

 

In der ersten Ausgabe unserer neuen Reihe “ballesterer in 120minuten” sprach Alex Schnarr aus der Redaktion mit Benjamin Schacherl vom ballesterer sowie Yannick Müller und Michael Vogt vom streetbolzer e.V. aus Kassel über die Integrationsdebatte im Fußball. Das Thema bildet gleichzeitig auch den Schwerpunkt von ballesterer-Ausgabe 137, die Ihr hier bestellen könnt.

Im Gespräch ging es zunächst um Benjamins Arbeit am ballesterer-Schwerpunkt, bevor dann die Praxis der Integrationsarbeit mit und durch den Fußball im Mittelpunkt stand. Yannick und Michael berichteten von ihrer Tätigkeit für streetbolzer e.V., Benjamin gab Einblicke in die Aktivitäten der Wiener Initiative “Kicken ohne Grenzen”. Im Anschluss wurde ein größerer Bogen gespannt, der sich um die Frage drehte, was der Profifußball eigentlich von der Arbeit an der Basis lernen kann. Schließlich wurde die Rolle der Verbände in Sachen “Integrationsarbeit” thematisiert, ging es um die Verknüpfung von Fußball und Bildungsarbeit und überlegten die Gesprächsteilnehmer abschließend, welche Potentiale, aber auch Grenzen der Fußball in Fragen der Integration bietet.

Wie immer freuen wir uns auf Euer Feedback zur aktuellen Folge und natürlich auch über eine angeregte Diskussion zum Thema auf Facebook, Twitter oder bei uns im Blog.

Ihr möchtet den ballesterer gern regelmäßig lesen und ihn bequem nach Hause geliefert bekommen? Dann bitte hier entlang.

Alle bisher erschienenen Folgen der Reihe “ballesterer in 120minuten” findet Ihr hier.

Alle bisher erschienenen Folgen des 120minuten-Podcasts findet Ihr in unserer Episodenliste.

Du möchtest in Zukunft keine Folge unserer Reihe “ballesterer in 120minuten” mehr verpassen? Dann kannst Du sie hier als Einzelfeed abonnieren:

 

Du möchtest alle unsere Podcast-Folgen abonnieren, inklusive der Reihe “ballesterer in 120minuten”? Dann bitte hier entlang: