Wenn “Nazis raus” bestraft wird

Engagement gegen Rechtsextremismus ist in den deutschen Stadien leider keine Selbstverständlichkeit. Immer wieder wird auf den unpolitischen Charakter des Spiels verwiesen, Politik und Fußball sollte man nicht vermischen, argumentieren viele Fans. Doch es gibt Vereine, die sich gegen diese Tendenzen zur Wehr setzen, so den SV Babelsberg 03. In Potsdam kämpft der Regionalligist seit Vorfällen im Spiel gegen Energie Cottbus mit einer scheinbar harmlosen T-Shirt-Aktion für die kritische Auseinandersetzung mit rechtem Gedankengut in deutschen Stadien. Doch das Engagement des Vereins stößt vermehrt auf Widerstand, selbst bei den Verbänden.

Jetzt lesen

Kategorie Linksammlung

Endreas Müller heißt in Wirklichkeit ganz anders und beschäftigt sich schon länger mit Fußball im Allgemeinen und dem Bloggen im Besonderen. Vor einiger Zeit stellte er sich gemeinsam mit Christoph Wagner die Frage, warum es eigentlich in der deutschen Blogosphäre noch keine Plattform für lange Fußballtexte gibt – die Idee von ‚120minuten’ war geboren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.