Schlagwort: Politik

Platzverweis

Seit dem Krieg 1999 ist das Kosovo gespalten. Die albanische Mehrheit und die serbische Minderheit leben seither isoliert voneinander. Die Stadt Mitrovica ist das beste Beispiel dafür und auch vorm Fußball macht die Spaltung nicht halt. Einst spielten Serben und Kosovo-Albaner in einem Team. Es gab Zusammenhalt, Freundschaften und Erfolge, die man gemeinsam feierte. Heute gibt es zwei Vereine – einen für die Serben und einen für die Kosovo-Albaner. Mit ihrer Reportage verdeutlicht Franziska Tschinderle den tiefen Graben, der zwischen den verschiedenen Ethnien im Kosovo verläuft.

Jetzt lesen!