Schlagwort: Fankultur

Die gefährliche Kriminalisierung minderjähriger Ultras

Als Präventionsmaßnahme bezeichnet die Polizei so genannte Gefährderanschreiben. Die Eltern minderjähriger Fußballfans, die Ultragruppen angehören, werden angeschrieben und es wird suggeriert, dass sich der eigene Nachwuchs in einem kriminellen Milieu bewegt. Eine Praxis, die vielerorts auf Unverständnis stößt. Interessante Recherche vom Transparent Magazin.

Jetzt lesen!

Bekämpft der DFB die Meinungsfreiheit?

Gesänge, Blockfahnen, Spruchbänder und Doppelhalter – seit jeher gehören diese und noch einige weitere Utensilien fest zur Fankultur in deutschen Stadien. Meist kreativ, manchmal daneben, häufig lustig, eigentlich immer auf den Punkt, mitunter aber auch recht deutlich unter der Gürtellinie, werden sie nicht nur als Stilmittel zur Unterstützung der eigenen Mannschaft, sondern auch als Ausdrucksform der aktiven Fanszene gegenüber sportlichen Gegnern, dem eigenen Verein oder dem Deutschen Fußball-Bund genutzt. Immer häufiger werden allerdings die Medienberichte davon bestimmt, dass der DFB eben diese Form der Meinungsäußerung mit Geldstrafen sanktioniert. Von “Schmähgesängen” ist dann die Rede, oder von Diffamierung und unsportlichem Verhalten, sodass sich dem geneigten Beobachter durchaus die Frage aufdrängen kann, wie es eigentlich so bestellt ist mit der Meinungsfreiheit im Stadion. Ein Debattenbeitrag.

(Hinweis: Ergänzend zum Text finden sich am Ende der Seite Auszüge aus der Rechts- und Verfahrensordnung des Deutschen Fußball-Bundes sowie ein Interview mit Dr. Andreas Hüttl, einem Anwalt für Strafrecht aus Hannover)

Autor: Lennart Birth, 120minuten

Weiterlesen

Fußball in England: Aus Fans wurden Kunden

Die klassische Fankultur im englischen Fußball krankt massiv. Aufgrund der Hillsborough-Katastrophe und der daraus resultierenden Abschaffung der Stehplätze in britischen Stadien wurden dem Fußball auf der Insel Charme und Authentizität genommen. Investoren aus aller Welt nutzen die Premier League zur Selbstvermarktung und treue Fans bleiben auf der Strecke. Teure Tickets machen das Erlebnis Stadionbesuch für viele Menschen in England unerschwinglich. Stattdessen fluten Touristen die Stadien der Premier League. Die Zeit hat sich auf Spurensuche begeben.

Jetzt lesen!

Ultras: Die Kurvenaktivisten leben gefährlich

Mehr als Fußball, Pyro und Gewalt. Ultra-Gruppierungen engagieren sich auch politisch – innerhalb und außerhalb des Stadions. Von ihrem Engagement profitiert unsere Gesellschaft auch abseits des Sports. Die Zeit hat einen Auszug aus Ronny Blaschkes aktuellem Buch “Gesellschaftsspielchen: Fußball zwischen Hilfsbereitschaft und Heuchelei” veröffentlicht. Anhand von zwei Beispielen wird geschildert, wie sich organisierte Fußballfans engagieren und welchen Ressentiments und Angriffen sie sich ausgesetzt sehen.    

Jetzt lesen!

Ökonomie des Fußballs

Dass der Fußball die Massen bewegt, liegt auf der Hand. Dass unser aller Lieblingssport auch allerlei Stoff für interessante wissenschaftliche Fragestellungen und Untersuchungen bietet, mag den einen oder anderen dagegen erstaunen. Justus Haucap mit einer lesenswerten Kolumne für das Onlinemagazin des Stifterverbandes, der man unter anderem entnehmen kann, dass sich die Attraktivität eines Fußballspielers positiv auf sein Gehalt auswirkt und was es mit Big Data im Fußball-Geschäft auf sich hat.

Jetzt lesen!

Auf der Suche nach Nr. 274 – Zu Besuch auf der größten Fußballbörse Europas

Der Fußball hat viele Gesichter. Eine seiner nerdigsten Seiten tritt alljährlich in Erftstadt-Lechenich zu Tage. Dort findet die europaweit größte Börse für Fußballmemorabilia statt. Thorsten Schaar war für 11freunde vor Ort und sprach mit den Sammlern, die sich ihrer Obsession durchaus bewusst sind. 

Jetzt lesen!

Oviedo für alle – Fans kaufen spanischen Profiklub

Real Oviedo ist nicht irgendein spanischer Verein. Anfang des Jahrtausends verschwand der Klub nahezu von der Fußballlandkarte. Der Weg zurück war lang und inzwischen spielt das Team wieder in der 2. spanischen Liga. Oft war das Geld knapp – doch mit beispielloser Unterstützung retteten die Fans den Verein und traten 2012 eine Welle internationaler Solidarität los. 

Jetzt lesen!

In den Straßen von Liverpool: Everton und LFC – eine besondere Hassliebe

Die Premier League ist Big Business. Davon sieht man in Liverpool rund um Anfield Road und Goodison Park wenig. Ron Ulrich hat eine Meile Fußmarsch auf sich genommen und die Menschen getroffen, die zwischen den beiden Stadien leben. Er zeichnet mit Foto- und Videomaterial das Bild einer Sinn stiftenden Rivalität und zeigt die Absurdität einer treuen Fangemeinde, die einen Steinwurf vom Stadion entfernt lebt, sich aber kein Ticket für den Herzensverein leisten kann. 

Jetzt lesen!