Die Kampfmaschine

Tim Wiese war einer der besten Torhüter Deutschlands, bis er nach Hoffenheim wechselte und seine Karriere jäh endete. Seitdem wurde er in der Öffentlichkeit nur noch wegen seiner antrainierten Muskelberge und einem möglichen Engagement im Wrestling wahrgenommen. Jörg Burger traf Wiese im Weserstadion und versucht ihn zu verstehen. Er sieht keinen egozentrischen Muskelprotz sondern jemanden, der einfach nur gemocht werden möchte und auf der Suche nach Anerkennung ist.

Jetzt lesen!

Kategorie Linksammlung, q zeit online

Endreas Müller heißt in Wirklichkeit ganz anders und beschäftigt sich schon länger mit Fußball im Allgemeinen und dem Bloggen im Besonderen. Vor einiger Zeit stellte er sich gemeinsam mit Christoph Wagner die Frage, warum es eigentlich in der deutschen Blogosphäre noch keine Plattform für lange Fußballtexte gibt – die Idee von ‚120minuten’ war geboren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.